Tagesschau

ARD Tagesschau - Neuste Nachrichten aus der ganzen Welt. Ob Sportnachrichten oder Politische Themen und aktuelle Tagesnachrichten. Alles wichtige habe ich hier für Euch in Kurzform aufbereitet. Die Nachrichten werden alle 30 Minuten aktualisiert.

Historischer Tiefstand bei Zahl der Verkehrstoten

Noch nie seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren gab es so wenige Verkehrstote. Eine andere Zahl stieg an.

FAQ: Coronavirus in Deutschland - und nun?

Die Lage in Deutschland hat sich angesichts der neuen Corona-Fälle geändert, Grund zur Panik besteht aber nicht. Was macht der Krisenstab? Was dürfen die Behörden? Und wie kann man sich vor Ansteckung schützen?

Nach Hanau-Anschlag: Demokratieförderung in der Warteschleife

Seit dem Anschlag von Hanau wird viel über Maßnahmen gegen rechte Gewalt diskutiert - heute auch im Innenausschuss. Ein Gesetz zur Demokratieförderung von Ministerin Giffey stößt aber auf Widerstand. Von Janina Lückoff.

Trump-Team verklagt "New York Times"

Das Trump-Wahlkampfteam hat die "New York Times" verklagt: Die US-Zeitung soll einen falschen Bericht veröffentlicht haben. Darin war die Rede von mutmaßlicher Wahlmanipulation Russlands im Jahr 2016.

Coronavirus in Deutschland: Krisenstab nimmt Arbeit auf

Wegen des Coronavirus in Deutschland bilden Innenministerium und Gesundheitsministerium einen Krisenstab. Minister Spahn spricht in den tagesthemen von einer "neuen Qualität". Doch man könne nicht das gesamte öffentliche Leben lahmlegen.

Unkrautvernichter Dicamba: Neue Klagewelle für Bayer?

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer ringt weiter mit einer Prozesslawine in den USA wegen des Unkrautvernichters Glyphosat bei der Tochter Monsanto. Nun könnte das Produkt Dicamba die nächste Klagewelle auslösen.

Mann erschießt fünf Kollegen in Milwaukee und sich selbst

Erneut fallen Schüsse in den USA: Ein Mitarbeiter einer Brauerei eröffnet das Feuer und erschießt fünf seiner Kollegen. Anschließend tötet er sich selbst. Das Motiv ist noch unklar.

Müller besucht Rohingya-Lager: Wo Elend und Hoffnung wohnen

Ein Besuch bei den Rohingya im weltgrößten Flüchtlingslager in Bangladesch machte Entwicklungsminister Müller fassungslos. Deutschland stellt nun die Entwicklungszusammenarbeit mit Myanmar ein. Müller verlangt gar Sanktionen. Von Georg Schwarte.

Maas im Sicherheitsrat: Abrüstungsdiplomatie war einmal

Ende April steht der Atomwaffensperrvertrag auf dem Prüfstand. Ob Nordkorea oder Iran - potenziell nukleare Probleme gibt es viele. Außenminister Maas rief im UN-Sicherheitsrat zu mehr Ernsthaftigkeit bei der Abrüstung auf. Von Peter Mücke.

Liveblog zum Coronavirus: NRW sucht 300 Karnevalsbesucher

Der Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter aus. Der Krisenstab in NRW sucht 300 Teilnehmer einer Karnevalssitzung, an der zwei schwer Erkrankte teilgenommen haben. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Politischer Aschermittwoch: Aufruf zum Zusammenhalt in der CDU

Als CDU-Kandidat kämpft jeder für sich - beim Politischen Aschermittwoch riefen beide zum Zusammenhalt auf: Laschet bei einem Auftritt im Sauerland, Merz in Thüringen. Dort griff er vor allem die Linke an.

Ägypten: Staatstragender Abschied von Mubarak

Lobeshymnen, Kanonensalve und viele Emotionen: Ägypten hat Abschied von dem früheren Präsidenten Mubarak genommen. Er war mehr als 30 Jahre an der Macht. Von Tilo Frank.

Coronavirus: Minister Spahn sieht Beginn einer Epidemie

"Wir befinden uns am Beginn einer Corona-Epidemie": So bewertet Bundesgesundheitsminister Spahn die Lage. Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und NRW melden neue Fälle. Ein Patient in NRW schwebt in Lebensgefahr.

Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Suizidhilfe bleibt umstritten

Kritik, Besorgnis und Zustimmung: Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Recht auf Sterbehilfe hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Jetzt ist der Gesetzgeber gefordert. Von Klaus Hempel.

Deutsche IS-Anhängerin in Syrien: Bundesregierung droht Zwangsgeld

Die Bundesregierung muss bis Ende März eine IS-Anhängerin und ihre Kinder aus Syrien zurückholen, sonst droht ihr nach Informationen von NDR, WDR und SZ ein Zwangsgeld des Verwaltungsgerichts Berlin.

Coronavirus: Wie gut ist Deutschland vorbereitet?

Die Bundesregierung sieht Deutschland gut vorbereitet für weitere Coronavirus-Infektionen. Doch einige Experten mahnen: Es fehle Platz und Personal, um eine größere Anzahl Erkrankter zu versorgen - vor allem auf Intensivstationen. Von Alexander Steininger.

WHO: Mehr neue Corona-Fälle außerhalb als innerhalb Chinas

Die mit Abstand meisten Corona-Fälle gibt es in China. Doch erstmals registrierte die WHO mehr neue Fälle aus anderen Staaten als aus China selbst. In Europa ist vor allem Italien betroffen. Doch Experten sagen: Das könnte täuschen.

Podcast: Was, wenn sich das Coronavirus hier ausbreitet?

Welche Folgen hätte ein massiver Coronavirus-Ausbruch in Deutschland für den Alltag, für die Wirtschaft und das Gesundheitssystem? Ein Gedankenexperiment.

Coronavirus: Baden-Württemberg meldet zwei weitere Fälle

Baden-Württemberg meldet zwei weitere Corona-Fälle. Beide betroffenenen Personen stammten aus dem Umfeld des Mannes, bei dem als erstes das Virus festgestellt worden war. Ein Patient in NRW schwebt in Lebensgefahr.

Poltisches Poltern beim "größten Stammtisch der Welt"

Bier, Brezel und bunte Fähnchen - beim traditionellen Aschermittwoch buhlen die Parteien um die derbsten Sprüche. Auffällig ist bei der CSU aber vor allem, worüber sie heute keine Witze macht. Von Iris Marx.

Findige Kanzleien: Das miese Geschäft mit der Insolvenz

Jahrelang ist die Zahl der Insolvenzen gesunken. Doch das hat sich 2019 geändert. Findige Kanzleien und Berater betreiben ein einträgliches Geschäft im Graubereich der Legalität. Von Julian Herbst.

Kommentar zur Sterbehilfe: Ein Recht auf Sterben

Mit einer gewissen Radikalität haben die Verfassungsrichter entschieden, dass das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben ein Recht auf ein selbstbestimmtes Sterben bedeutet. Eine folgerichtige Entscheidung, meint Gigi Deppe.

Coronavirus: EU-Länder sollen Notfallpläne überprüfen

Das Coronavirus rückt näher, immer mehr EU-Länder melden Infizierte. Deshalb sollten alle Mitgliedsstaaten ihre Pandemie-Notfallpläne überprüfen, hieß es. Auch die Bundesregierung bereitet sich auf eine Zunahme der Infektionen vor.

Zwei bestätigte Corona-Infektionen in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen hat einen zweiten bestätigten Coronavirus-Fall. Auch die Ehefrau des infizierten Mannes aus dem Kreis Heinsberg ist laut Uniklinik Düsseldorf erkrankt. Der Zustand der Frau ist stabil, der des Mannes kritisch.

Zweiter Corona-Fall in NRW bestätigt

In Nordrhein-Westfalen gibt es einen zweiten Coronavirus-Fall. Bei der Frau des schwer erkrankten Mannes aus dem Kreis Heinsberg wurde das Virus ebenfalls nachgewiesen. Dem Patienten in Baden-Württemberg geht es gut.

Bundesagrarministerium: Wälder stärker geschädigt als angenommen

Nach zwei Jahren mit Wetterextremen geht es den deutschen Wäldern noch schlechter als gedacht: Laut Agrarministerium müssen rund ein Drittel mehr Hektar aufgeforstet werden als berechnet. Vier Bundesländer sind besonders betroffen.

Liveblog zum Coronavirus: Neue Fälle in mehreren Staaten

Auch Rheinland-Pfalz meldet einen Corona-Patienten: einen Soldaten, der sich vermutlich im Karneval infiziert hat. Die Absage von Großveranstaltungen hält die Regierung nicht für sinnvoll. Auch in anderen Staaten gibt es neue Fälle. Die Entwicklungen im Liveblog.

Anschlag auf UN-Einheit in Mali

Bei einem Anschlag auf einen von der Bundeswehr angeführten Konvoi der UN-Truppe MINUSMA sind im Norden Malis drei irische Soldaten verletzt worden. Ein Fahrzeug soll auf einen Sprengsatz gefahren sein.

Politischer Aschermittwoch: Schlagabtausch am Stammtisch

Mit herben Verbalangriffen auf die politischen Gegner haben die Parteien den Aschermittwoch eröffnet. CSU-Chef Söder warnte vor grün-rot-rot. Viele Ratschläge bekam die CDU für die Suche nach einem Vorsitzenden.

Hilfe zum Suizid darf nicht verboten werden

Das Verfassungsgericht hat das Verbot der "geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung" für nichtig erklärt. Der Staat und die Gesellschaft müssen akzeptieren, wenn Einzelne nicht mehr leben wollen. Kolja Schwartz über die Folgen des Urteils.

Jubiläum: 60 Jahre tagesschau-Wetterkarte

Was wäre die tagesschau ohne das Wetter? Seit 60 Jahren wird die Wetterkarte vom Hessischen Rundfunk in Frankfurt erstellt. Die wichtigsten Meilensteine der Entwicklung von Joscha Bartlitz.

Jahresergebnis für 2019: Milliardenplus bei Opel

Opel macht weiter Gewinn. 1,1 Milliarden Euro brachte der Autobauer seinem französischen Mutterkonzern PSA 2019 ein. Auch dieser glänzt vor der geplanten Fusion mit Chrysler mit positiven Zahlen.

Afrika und Europa: Partnerschaft auf Augenhöhe?

Die EU will nicht nur die Krisen in Afrika bekämpfen - im Blick sind auch wirtschaftliche Chancen. Heute trifft sich EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen mit Kollegen der Afrikanischen Union. Von Caroline Hoffmann.

Jetzt live: Politischer Aschermittwoch

Während sich die Jecken vom Karneval erholen, liefern sich die Parteien traditionsgemäß beim Politischen Aschermittwoch einen hitzigen Schlagabtausch. Verfolgen Sie die Reden der Politiker im Livestream.

Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe ist verfassungswidrig

Die Beschwerden von Sterbehilfeorganisationen, Ärzten und schwer kranken Menschen hatten Erfolg: Das in Deutschland geltende Verbot der geschäftsmäßigen Hilfe beim Suizid ist verfassungswidrig. Es gebe ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben.

Neu-Delhi: Mehrere Tote bei Protesten gegen neues Gesetz

Sie gehen mit Steinen und Stöcken aufeinander los, Läden werden in Brand gesteckt: In Neu Delhi gibt es erneut schwere Ausschreitungen zwischen Hindus und Muslimen. Mindestens 23 Menschen starben.

Merz erklärt seinen Kurs: "Das ist kein Rechtsruck"

Vorsitzkandidat Merz hat Vorwürfe zurückgewiesen, er wolle die CDU weiter nach rechts rücken. Niemand in der Partei wolle das, sagte er in den tagesthemen. Fraktionschef Brinkhaus warnt die Bewerber vor einer zu starken Polarisierung.

Studie: Frauen holen auf, aber noch nicht beim Gehalt

Frauen haben bei der Erwerbstätigkeit zu Männern aufgeschlossen - es gibt aber immer noch Hindernisse. Das geht aus einem Bericht der Hans-Böckler-Stiftung hervor. Beim Gehalt klafft immer noch eine Lücke.

150 Jahre Commerzbank und kaum Grund zum Feiern

Die Commerzbank wird heute 150 Jahre alt. Grund zum Feiern gibt es aber eigentlich nicht, ist die Bank doch seit vielen Jahren ein Sanierungsfall. Immerhin: Es gibt Anlass zur Hoffnung.

Coronavirus: Mann aus NRW in kritischem Zustand

Zwei neue Coronavirus-Infektionen beschäftigen die Behörden in Deutschland: Ein Mann aus dem Kreis Heinsberg in NRW ist in kritischem Zustand. Dort bleiben Kitas und Schulen vorsorglich geschlossen. Einem Patienten in Baden-Württemberg geht es gut.

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 2229.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren